Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 65
» Neuestes Mitglied: lyy150a
» Foren-Themen: 28
» Foren-Beiträge: 62

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 6 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 5 Gäste
Bing

Aktive Themen
Salzkristalle als Latents...
Forum: Wärme
Letzter Beitrag: Johannes
02-20-2021, 09:12 PM
» Antworten: 0
» Ansichten: 9
Weche Spannung (Volt) emp...
Forum: Energie
Letzter Beitrag: b_blocher2020
01-22-2021, 05:06 PM
» Antworten: 2
» Ansichten: 313
Amortisierung, Recycling ...
Forum: Energie
Letzter Beitrag: Traumgarten
01-20-2021, 09:44 PM
» Antworten: 1
» Ansichten: 246
TinyEcoVillage.de
Forum: ownhome-village
Letzter Beitrag: derdiesonneruft
01-07-2021, 11:34 AM
» Antworten: 0
» Ansichten: 229
Planung Stromnetz
Forum: Energie
Letzter Beitrag: Aurora Maria
12-28-2020, 08:02 PM
» Antworten: 8
» Ansichten: 1,138
Wassermanagement
Forum: "low tech " Abteilung
Letzter Beitrag: Ecki
12-20-2020, 01:39 PM
» Antworten: 0
» Ansichten: 222
Die Energiewende - wie ka...
Forum: Energie
Letzter Beitrag: b_blocher2020
11-06-2020, 11:20 AM
» Antworten: 1
» Ansichten: 320
Baupartner gesucht
Forum: ownhome-village
Letzter Beitrag: b_blocher2020
11-06-2020, 11:07 AM
» Antworten: 1
» Ansichten: 447
Tiny-House-Siedlung plane...
Forum: Stellplatz, Genehmigung, Rechtliches
Letzter Beitrag: naturzukunft
10-19-2020, 02:42 PM
» Antworten: 0
» Ansichten: 467
Strom aus Windkraft - wir...
Forum: Energie
Letzter Beitrag: Bernd
09-28-2020, 05:32 PM
» Antworten: 0
» Ansichten: 224

 
  Salzkristalle als Latentspeicher
Geschrieben von: Johannes - 02-20-2021, 09:12 PM - Forum: Wärme - Keine Antworten

Hallo Klemens und auch alle Anderen,

du hast in einem deiner Hausrundgänge von so einem Latentwärmespeicher gesprochen.

Ich habe versuch dazu zu recherchieren und gelernt, dass dies Parafine oder Salzkristalle oder Mischungen sind, welche durch Schmelzen bei wärmeren Raumtemperaturen wärme absorbieren und dann bei Kälteren Temperaturen durch Erstarren Wärme abgeben.

Es eignen sich für den sinnvollen Einsatz Stoffe mit Schmelzpunkt zwischen 23 und 28 Grad.

Meine Frage ist, wo bekomme ich sowas herSmile
Ich habe eine einzige Quelle gefunden mit einer sehr geringen Menge, welche dafür garnicht soo günstig ist:
https://www.trubadu.de/shop/sartikel.php?aid=136

Ansonsten scheint es vor allem Industrieprodukt zu geben.

Du hattest ja so mittelgroße Plastikgefäße unter der Sitzfläche in deinem Wintergarten.

Also was für ein Stoff hast du da benutzt und wo kann man diesen käuflich erwerben.

Viele Grüße
Johannes

Drucke diesen Beitrag

  TinyEcoVillage.de
Geschrieben von: derdiesonneruft - 01-07-2021, 11:34 AM - Forum: ownhome-village - Keine Antworten

Hallo Ihr Lieben.

Unsere Website ist jetzt online und wird weiter überarbeitet.

Es gibt zu den AG-Gruppen und Kerngruppe eine öffentliche Telegramm-Gruppe: [b]https://t.me/TinyEcoVillage[/b]

[b]Das Ownhome ist implementiert.[/b]
[b]http://tinyecovillage.de/ownhome/[/b]

[b]Blogartikel auf TinyEcoVillage.de[/b]
- Gerne möchten wir mit Bewohner der Ownhomes ein Interview führen und als Blogartikel veröffentlichen
- Auf großes Interesse stößt auch das Ownhome on Wheel, das wir gerne auch vorstellen möchten

[b]Grundstück von TinyEcoVillage.de[/b]
Aktuelle projektieren wir ein Grundstück im Schwarzwald, nähe Offenburg, mit 6 Hektar Land, davon 4000qm Bauland.
- Wir stehen in engen Austausch mit der Gemeinde, bzw. dem Bürgermeister, der das Projekt ausdrücklich "Zusammen" mit uns entwickeln möchte.
- Diese Wochen laufen die Gespräch mit der Ökogene als institutionellen Investor an, danach kontaktieren wir die Stiftung Trias. Parallel laufen Gespräche mit anderen Institutionen, wie z.B. der Pro-Genossenschaft.

Drucke diesen Beitrag

  Wassermanagement
Geschrieben von: Ecki - 12-20-2020, 01:39 PM - Forum: "low tech " Abteilung - Keine Antworten

Diesen Beitrag hätte ich auch in der Rubrik "Wasser-Management" veröffentlichen können. 

Wir sammeln das Regenwasser mit 2 Dachrinnen in 2 250l Holzfässern. 
Neben dem Wagen habe ich eine "Pflanzenkläranlage" gebaut. Diese ist eine 200x70x20 cm Kiste, die mit leichtem Gefälle auf 4 Füßen steht. Sie ist mit EPDM Folie ausgekleidet und am unteren Ende mit einem einfachen Hahn versehen. Darin sind in ca. 15cm mineralischem Substrat Repositionspflanzen gepflanzt, die zusammen mit den (Mikroorganismen im Wurzelraum das Wasser reinigen sollen. 
Die Kläranlage befüllt zum einen der Regen, zum anderen schöpfen wir Wasser aus den Fässern, sodass der Wasserstand immer über dem Substrat steht. Dieses vorgeklärte Wasser nutzen wir zum Spülen (von Hand) und zum Waschen. Wenn die Pflanzen besser angewachsen sind,  möchte ich das Wasser testen  lassen. 
Für Trinkwasser haben wir einen Britisch Berkefeld Notfall Filter aus Edelstahl mit 2 Keramikfilterkerzen, der weltweit zugelassen ist. Trink und Kochwasser ist aber der kleinste Teil des Wasserbedarfs.
Für ca. 500€ ist das alles zu haben, allerdings gibt es keinen Hahn, den wir einfach aufdrehen können. Aber wir wollen ja auch unser Leben in die eigene Hand nehmen  Smile

Drucke diesen Beitrag

  Tiny-House-Siedlung planen: Informationen für Kommunen
Geschrieben von: naturzukunft - 10-19-2020, 02:42 PM - Forum: Stellplatz, Genehmigung, Rechtliches - Keine Antworten

https://wohnglueck.de/artikel/tiny-house...GAv3sLNQpI

Drucke diesen Beitrag

  Baupartner gesucht
Geschrieben von: Anna Bergmaier - 10-17-2020, 09:39 PM - Forum: ownhome-village - Antworten (1)

Gibt es bereits Erfahrungen mit Baupartnerschaften? Stelle mir das so vor: Mehrere Leute wollen bauen und helfen sich gegenseitig.

Drucke diesen Beitrag

  Strom aus Windkraft - wirklich grüne Energie?
Geschrieben von: Bernd - 09-28-2020, 05:32 PM - Forum: Energie - Keine Antworten

Auch dieses Thema berührt das Thema Energiewende. Es wird ja gefordert, das die Windkraft noch wesentlich mehr ausgebaut wird.
Hierzu gab es einen Vortrag von meinem Professor in den 70er Jahren und der sagte etwas anderes aus, nämlich:
Strom aus Windkraft wird nach einer Studie niemals im wirtschaftlich genutztem Stil kommen, da dadurch das Klima masssiv geschädigt wird.

Nähere Einzelheiten entnehmt bitte meinem angehängten Vortrag zu diesem Thema. Rege Diskussionen sind erwünscht.
Abendliche Grüße, B.Rudolf



Angehängte Dateien
.pdf   Windenergie_Präsentation.pdf (Größe: 1.42 MB / Downloads: 6)
Drucke diesen Beitrag

  Die Energiewende - wie kann sie gelingen?
Geschrieben von: Bernd - 09-28-2020, 05:12 PM - Forum: Energie - Antworten (1)

Es ist ja die große Frage, AKW's, Braunkohle- und Steinkohle Kraftwerkwerke sollen abgeschaltet werden. Gut so. Aber woher kommt dann die Energie?
Klemens macht es sehr gut, aber ein Bewohner im Hochhaus einer Stadt hat nicht die Möglichkeit wie Klemens. Deshalb habe ich einen Vortrag erstellt, wie die Energiewende in Deutschland, bzw. Europa gelingen kann. Es sind Umbauten der Netzbetreiber nötig... und die werden momentan vorgenommen. In China und mit Hilfe von Siemens sind diese Umbauten seit 10 Jahren in Betrieb.
Meinen Vortrag habe ich als PDF Dokument angehängt. Einfach mal durchlesen und bitte diskutieren.
Abendliche Grüße, B.Rudolf



Angehängte Dateien
.pdf   Wechsel-Gleichstrom.pdf (Größe: 1.08 MB / Downloads: 7)
Drucke diesen Beitrag

  Brandschutz und Solarmodule
Geschrieben von: naturzukunft - 09-25-2020, 10:57 AM - Forum: Energie - Antworten (1)

Was sollte man beachten bei der Installation einer PV Anlage? Worauf ist zu achten? Was sollte man mit der ansäßigen Feurwehr absprechen?

Wer kann dazu was sagen?

Drucke diesen Beitrag

  Amortisierung, Recycling von Solarmodulen
Geschrieben von: naturzukunft - 09-25-2020, 10:54 AM - Forum: Energie - Antworten (1)

Eine Frage die immer wieder im Raum steht ist ob es sinnvoll ist Solarmodule herzustellen und ob der Energieaufwand dafür nicht zu hoch ist.
Das Seltene Erden unter sehr schlechten Bedingungen abgebaut werden. Und das Solarmodule irgendwann zu Sondermüll werden.

Dazu hat Klemens sicher was zu sagen, ich bin sehr gespannt.

Gibt es Hersteller, die Transparenter sind als andere und die "sinnvollere" Module herstellen. Gibt es bei den Herstellern Unterscheide beim Thema Nachhaltigkeit? Gibt es unter Umständen sogar Gemeinwohl Zertifizierte?

Drucke diesen Beitrag

  Weche Spannung (Volt) empfiehlt sich wöfür
Geschrieben von: naturzukunft - 09-19-2020, 08:45 AM - Forum: Energie - Antworten (2)

Klemens arbeitet ausschließlich mit 12 Volt (Gleichstrom), das ist die Spannung, die ein Akku liefert. Das heisst, es sind keine Verluste bei der Umwandlung vorhanden.
24V und 48V würden sich ebenfalls ohne Verluste "erzeugen" lassen. Hier stellt sich die Frage, welche Endgeräte gibt es mit verschiedenen Spannungen. Welche Vor-/Nachteile gibt es z.b. bei der Absicherung (Sicherungskasten),  bei der Verteilung (Leitungsquerschnitt), etc.

Ich freue mich auf eine rege Diskussion.

Drucke diesen Beitrag